Der freche Monatsanzeiger mit Informationen, Unterhaltung, Tipps, Trends,
Terminen und Inserationen aus Stadt und Land Hildesheim

31134 Hildesheim • Telefon: 0 51 21/2 04 07 33 • E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wirtschaft

Volksbank Hildesheimer Börde eG legt Zahlen für das Geschäftsjahr 2013 vor

– gute und erfolgreiche Entwicklung der Geschäfte stärkt Bank

Gert Lindemann, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Volksbank Hildesheimer Börde eG, begrüßte am 25. Juni 2014 die rund 300 Mitgliedervertreter und Gäste zur ordentlichen Vertreterversammlung im relexa hotel in Bad Salzdetfurth.

Die Bankvorstände Jörg Biethan und Marcus Hölzler berichteten ausführlich über das Geschäftsjahr 2013 und stellten das wieder gute Geschäftsergebnis dar.

Creativität gepaart mit handwerklichem „Know How“ Anzeige

Wer einen der modernsten Friseurbetriebe im Hildesheimer Raum sucht, wird künftig in der Bernwardstraße 9 (ehemals Schuhhaus Gandecki) fündig. Wilfried Huth, kein Geheimtip in der Szene sondern seit Jahrzehnten bekannt für Frisur- und Typberatung der Spitzenklasse, ist mit seinem Salon und dem ganzen Team umgezogen. Fast vierzig Jahre war der, von Huths Vater Max 1957 gegründete Betrieb, am Bahnhofsplatz in der ersten Etage ansässig.

Neuer Vorstand gewählt

WirtschaftsjuniorenGleich der erste Vortrag im neuen Themenjahr der Wirtschaftsjunioren Hildesheim (WJ) hatte es in sich: Pastor Ulrich Stoebe, Direktor der Diakonie Himmelsthür mit über 1.800 Mitarbeitern, redete den jungen Unternehmern und Führungskräften bei deren Jahreshauptversammlung ins Gewissen. Ehrbares Unternehmertum dürfe kein Lippenbekenntnis sein, sondern muss aus lauteren Absichten dem Menschen dienen wollen. Stoebe, der vom Spannungsfeld eigener moralischer Ansprüche als Unternehmen und den tatsächlichen Marktherausforderungen sprach, verdeutlichte, dass ehrbares Unternehmertum auch wehtun kann. „Dann muss man auch mal ein Angebot realistisch kalkulieren, auch wenn man weiß, den Zuschlag aufgrund der bekannten Dumpingkonditionen vom Wettbewerb, nicht zu erhalten“.

 

Diagramm

 

BGW beobachtet abnehmende Tendenz im Wochenverlauf

Hamburg (ots) - Gleich zum Wochenanfang ereignen sich die meisten Arbeits- und Wegeunfälle. Das zeigen aktuelle Zahlen der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW), der gesetzlichen Unfallversicherung für über sieben Millionen Menschen in Gesundheits-, Sozial- und Beautyberufen. Am Montag heißt es: Besonders wachsam sein!

Aktuell sind 40 Gäste und keine Mitglieder online

Die nächste Ausgabe wird online gestellt am:

19.08.2017 - 00:01 Uhr

Noch

 

Marktplatz

Online-Kleinanzeigen-

markt