Der freche Monatsanzeiger mit Informationen, Unterhaltung, Tipps, Trends,
Terminen und Inserationen aus Stadt und Land Hildesheim

31134 Hildesheim • Telefon: 0 51 21/2 04 07 33 • E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Junggesellenkompanie Hildesheim v. 1831

und Spielmannszug Sankt Hubertus Borsum auf Sylt

(htw) Das war keine normale Ausflugsfahrt zur Nordseeinsel Sylt, die der Stammzug des Spielmannszuges Sankt Hubertus Borsum gemeinsam mit der Hildesheimer Junggesellenkompanie von 1831 am Wochenende unternommen haben. Auf Einladung des dortigen Touristen-Büros hatten Junggesellenpräsident Wolfgang Almstedt gemeinsam mit seinem Stellvertreter Wolfgang Mertha und Organisationschef Gerhard „Wurzel“ Niemann die Planungen und das Programm mit dem Leiter des Büros, Jörg Elias, zuvor abgesprochen.


Höhepunkt bildete ein zweistündiges Konzert des Stammzug unter der Leitung von Christian Aschenbrenner in der gigantischen Musikmuschel auf der Strandpromenade von Westerland. Für dieses Konzert unter dem Motto „Musik am Meer“ hatten sich die Borsumer Spielleute seit Wochen intensiv vorbereitet. Trotz der nicht gerade idealen Witterung hatten sich zahlreiche Zuhörer eingefunden, die den Aktiven für ihre Vorträge lautstarken Applaus zollten. Selbst die Junggesellen waren mit ihrer Standarte in Frack und Zylinder mit dabei und feuerten die Borsumer an. So nebenbei verteilten sie zur Information über diese Konzertfahrt 500 Werbekarten mit Fotos der Kompanie und der Stammzuges an die Urlaubsgäste. Anschließend war ein gemeinsamer Aufmarsch in der Friedrichstraße von Westerland und ein Platzkonzert vor Gosch`s Kneipe. Der Andrang war derart riesig, dass kaumnoch ein Durchkommen war. Am Abend traf man sich zu einem gemütliches Beisammensein im renommierten Restaurant Rauchfang in Kampen, wo die Borsumer ganz locker zur Unterhaltung der Gäste im Biergarten aufspielten. Am nächsten Vormittag stand ein weiteres Platzkonzert im Zentrum des Hauptortes der Nordseeinsel auf dem Programm. Dort gab es für die beiden Spielleute und Geburtstagskinder Lisa Oppermann und Marc Wiechens sowie für den "Junggesellen" Franz Huschenhöfer zum 66. Geburtstag ein zünftiges Ständchen. Die Junggesellen waren gleich mit fünf Wolfgangs angereist. Neben Präsident Wolfgang Almstedt und seinem Stellvertreter Wolfgang Mertha waren es noch Wolfgang Pannwitz Wolfgang Schwetje und Wolfgang Krüger. Schon jetzt steht fest, dass dieser gelungene Aufmarsch auf der Insel Sylt keine Eintagsfliege bleiben soll.

 



Mütter feiern mit den Junggesellen

(htw) Acht Mütter, die seit Jahren aktiv im Stammzug des Spielmannszuges Sankt Hubertus Borsum musizieren, feierten den Muttertag in diesem Jahr einmal ganz anders. Gemeinsam mit der Hildesheimer Junggesellenkompanie war der Stammzug zu einer Wochenendfahrt zur Insel Sylt aufgebrochen. Höhepunkt der Reise bildete ein Konzert des Stammzuges in der riesigen Musikmuschel auf der Strandpromenade am Strand von Westerland sowie einige Platzkonzerte im Hauptort der Nordseeinsel Sylt. Ihren fünfzehn Kindern übersandten die Mütter als „Ersatz“ einen musikalischen Gruß per Handy. Anschließend wurde mit den Spielleuten und den Junggesellen zu Ehren der Mütter auf den Feiertag angestoßen. Zu ihnen zählten (von links) die Flötistinnen Katrin Davideit, Bianca Künzel, Alexandra Niele, Michaela Lloyd, Sylvia Straube, Tanja Hinrichsen, Jessica Lai und Petra Zepernick. Acht ihrer Kinder werden im Jugendbereich des Vereins bereits musikalisch ausgebildet. So braucht man sich um die Zukunft des Stammzuges vorerst keine Sorgen zu machen. - Fotos: Wiechens

Kommentar hinzufügen

Kommentare

  • Keine Kommentare vorhanden

Aktuell sind 100 Gäste und keine Mitglieder online

Die nächste Ausgabe wird online gestellt am:

03.02.2018 - 00:01 Uhr

Noch

 

Marktplatz

Online-Kleinanzeigen-

markt