Der freche Monatsanzeiger mit Informationen, Unterhaltung, Tipps, Trends,
Terminen und Inserationen aus Stadt und Land Hildesheim

31134 Hildesheim • Telefon: 0 51 21/2 04 07 33 • E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Vermischtes

Junggesellenkompanie Hildesheim v. 1831

und Spielmannszug Sankt Hubertus Borsum auf Sylt

(htw) Das war keine normale Ausflugsfahrt zur Nordseeinsel Sylt, die der Stammzug des Spielmannszuges Sankt Hubertus Borsum gemeinsam mit der Hildesheimer Junggesellenkompanie von 1831 am Wochenende unternommen haben. Auf Einladung des dortigen Touristen-Büros hatten Junggesellenpräsident Wolfgang Almstedt gemeinsam mit seinem Stellvertreter Wolfgang Mertha und Organisationschef Gerhard „Wurzel“ Niemann die Planungen und das Programm mit dem Leiter des Büros, Jörg Elias, zuvor abgesprochen.

Die Schützenvereine ermitteln jährlich ihre „Besten Männer“. Dabei geht es nicht um ein Casting – weder Frisur, Aussehen, noch das modische Outfit oder die stimmliche Qualität der Kandidaten werden bewertet, sondern es handelt sich um einen sportlichen Wettbewerb vor den Schießscheiben. Der beste sogenannte Teiler oder die höchste Ringzahl, verhelfen zu einer der Meister-Schützen-Ketten, gleichzeitig verbunden mit dem Titel „Bester Mann“.

Neues Bewertungssystem für Punkte

Für Verkehrsteilnehmer ist der 1. Mai in diesem Jahr ein wichtiges Datum: Von da an gilt ein neues Bewertungssystem für Punkte. War der Führerschein bisher ab 18 Punkten weg, wird man sich jetzt bereits ab acht Punkten von seiner Fahrerlaubnis verab-schieden müssen, weil der Gesetzgeber das Bewertungssystem insgesamt verkürzt hat. Regelwidriges Fahrverhalten wird künftig in drei Kategorien eingeteilt und mit einem, zwei oder maximal drei Punkten geahndet.

Gespannte und freudige Erwartung

(bph) Nach knapp fünfjähriger Bauzeit wird der Hildesheimer Dom am Patronatsfest des Gotteshauses am Freitag, 15. August, feierlich wiedereröffnet. Zu diesem Ereignis sind alle Gläubigen des Bistums eingeladen. „Fünf Jahre hindurch Baulärm auf der größten Kirchenbaustelle in Deutschland liegen bald hinter uns“, freut sich der emeritierte Weihbischof Hans-Georg Koitz. Als Domdechant ist er Hausherr des Domes und hat während der Bauphase immer wieder Menschen über die Baustelle geführt.

Uli Hoeneß verzichtet auf Revision und legt Ämter beim FC Bayern nieder

„Nach Gesprächen mit meiner Familie habe ich mich entschlossen, das Urteil des Landgerichts München II in meiner Steuerangelegenheit anzunehmen. Ich habe meine Anwälte beauftragt, nicht dagegen in Revision zu gehen. Das entspricht meinem Verständnis von Anstand, Haltung und persönlicher Verantwortung. Steuerhinterziehung war der Fehler meines Lebens. Den Konsequenzen dieses Fehlers stelle ich mich. Außerdem lege ich mit sofortiger Wirkung die Ämter des Präsidenten des FC Bayern München eV und des Aufsichtsratsvorsitzenden der FC Bayern München AG nieder. Ich möchte damit Schaden von meinem Verein abwenden. Der FC Bayern München ist mein Lebenswerk und er wird es immer bleiben. Ich werde diesem großartigen Verein und seinen Menschen auf andere Weise verbunden bleiben, solange ich lebe. Meinen persönlichen Freunden und den Anhängern des FC Bayern München danke ich von Herzen für ihre Unterstützung.“

Aktuell sind 50 Gäste und keine Mitglieder online

Die nächste Ausgabe wird online gestellt am:

19.08.2017 - 00:01 Uhr

Noch

 

Marktplatz

Online-Kleinanzeigen-

markt