Der freche Monatsanzeiger mit Informationen, Unterhaltung, Tipps, Trends,
Terminen und Inserationen aus Stadt und Land Hildesheim

31134 Hildesheim • Telefon: 0 51 21/2 04 07 33 • E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Verantwortungslose Halter nehmen Tod in Kauf

KröteNicht wenig überrascht zeigten sich einige Kolleginnen vom St. Bernward Krankenhaus, als sie in ihrer Mittagspause einen exotischen Gast in einem der vielen umgebenden Gewässer entdeckten. Den genauen Ort verraten wir hier nicht um nicht unnötig Schaulustige anzulocken. Auf einem abgestorbenen Ast im Wasser, räkelte sich gemütlich eine Schildkröte in der Sonne. Entweder ist das Tier von einem der umliegenden Grundstücke ausgebüxt oder was eher der Fall sein wird, von einem verantwortungslosen Halter, dem die Pflege zuviel wurde, ausgesetzt worden. Seither besuchen die Damen das seltene Tier in ihren Pausen und haben auch schon den Tierschutz Hildesheim informiert.

Im Augenblick bestehe für das Tier noch keine Gefahr,  weil es warm genug sei. Vor Frosteinbruch wolle man sich aber um das Tier kümmern und es einfangen! Bis dahin wollen die aufmerksamenKolleginnen vom St. Bernward Krankenhaus das Tier weiter im Auge behalten.


Vor kurzem erst berichtete das Tierheim von ausgesetzten Schildkröten und Enten mit ihren Küken am Königsteich. Hier besteht eine besondere Problematik. Sowohl Wasserschildkröten als auch Entenküken, kommen wegen des hohen Uferrandes nicht aus dem Teich heraus und verenden ohne Hilfe. Schon einmal hatte man dort eine „Entenbrücke“ installiert, die aber von randalierenden Dumpfbacken zerstört wurde.

Das Tierheim bittet, sich in Notsituationen, wenn zum Beispiel eine Ente im dritten Stock auf einem Balkon gebrütet hat und man Angst hat, dass die Küken in die Tiefe fallen, das Tierheim unter Telefon 05121/52734 zu verständigen. Auch Tierhalter die sich überfordert fühlen, sollten sich fairerweise an diese Adresse richten. Es ließe sich immer eine Lösung finden. Letztendlich bedeutet das Aussetzen für die meisten Tiere den Tod.

Kommentar hinzufügen

Kommentare

  • Keine Kommentare vorhanden

Aktuell sind 56 Gäste und keine Mitglieder online

Die nächste Ausgabe wird online gestellt am:

03.02.2018 - 00:01 Uhr

Noch

 

Marktplatz

Online-Kleinanzeigen-

markt