Der freche Monatsanzeiger mit Informationen, Unterhaltung, Tipps, Trends,
Terminen und Inserationen aus Stadt und Land Hildesheim

31134 Hildesheim • Telefon: 0 51 21/2 04 07 33 • E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Premiere der Operette am 22. März

„Der Zarewitsch“ von Franz Lehár am Theater für Niedersachsen (TfN) Die Premiere der Operette findet am 22. März statt„Ich sitz’ im gold’nen Käfig drin“: Der Zarewitsch (Konstantinos Klironomos), Thronfolger des russischen Zaren, fühlt sich einsam. Er soll endlich heiraten, aber ihm fehlt jede Erfahrung im Umgang mit Frauen. Um dem abzuhelfen, wird die Tänzerin Sonja (Antonia Radneva) in seine Umgebung eingeschleust. Zwischen den Beiden entwickelt sich eine tiefe Zuneigung, der auch verschiedene Intrigen nichts anhaben können. Die beiden genießen ihr kurzes Glück in Neapel, bis die Nachricht vom Tod des Zaren eintrifft ... „Der Zarewitsch“, uraufgeführt 1927 in Berlin, ist eine Meisteroperette des späten Lehár. Dank beliebter Nummern wie Sonjas Lied „Einer wird kommen“ und der schwungvollen Einlagen des Buffo-Paares Iwan und Mascha, vor allem aber wegen des weltberühmten Wolga-Liedes „Es steht ein Soldat am Wolgastrand“ erfreut sich dieses Werk bis heute großer Popularität.


Am Theater für Niedersachsen (TfN) inszeniert diese Lehár-Operette Regisseur Klaus-Dieter Köhler. Die musikalische Leitung übernimmt Daniel Stratievsky. Die Ausstattung stammt von Steffen Lebjedzinski. Mit Konstantinos Klironomos, Antonia Radneva, Jan Kristof Schliep, Regine Sturm, Johann Schibli, Piet Bruninx, Uwe Tobias Hieronimi, Harald Strawe, Julia Bachmann, Julia Riemer, Karin Schibli, Friederike Loth-Verfürth, dem Opernchor und Orchester des TfN. Premiere feiert „Der Zarewitsch“ am Samstag, 22. März, um 19.30 Uhr im Großen Haus. Weitere Vorstellungen in Hildesheim finden am 9., 21., 26. und 28. April statt. Karten kosten zwischen 10 und 34 Euro und sind im Service-Center (Theaterstraße 6, 31141 Hildesheim), unter Telefon 05121/1693-1693 oder unter www.tfn-online.de erhältlich. Einen ersten Einblick in die Neuinszenierung gibt Dramaturg Reiner Müller gemeinsam mit dem Regieteam in einer Matinee am Sonntag, 16. März, um 11.15 Uhr im Stadttheater. Der Eintritt ist frei.

Kommentar hinzufügen

Kommentare

  • Keine Kommentare vorhanden

Aktuell sind 17 Gäste und keine Mitglieder online

Die nächste Ausgabe wird online gestellt am:

03.02.2018 - 00:01 Uhr

Noch

 

Marktplatz

Online-Kleinanzeigen-

markt