Der freche Monatsanzeiger mit Informationen, Unterhaltung, Tipps, Trends,
Terminen und Inserationen aus Stadt und Land Hildesheim

31134 Hildesheim • Telefon: 0 51 21/2 04 07 33 • E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bewertung:  / 0
SchwachSuper 

BellaLiebe Leserinnen und Leser,

ich wünsche Ihnen ein Frohes, Neues Jahr. Ich verstehe das allerdings nicht. Warum soll das Jahr froh sein. Schöner wäre es, wenn die Menschen froh und munter wären. Genauso ein gesundes Jahr. Was passiert, wenn ein Jahr krank wirf? „Hmm.“ Besser also: „Ich wünsche Ihnen liebe Leserinnen und Leser, insbesondere Ihren hündischen Lebenspartnern, in diesem Jahr ein volles Bankkonto, mögen alle ihre Unternehmungen Erfolg haben und nicht einmal das Wort Krankheit soll Ihnen zu Ohren kommen. Apropo – Krankheit. Mir ist Entsetzliches passiert. Ich habe zwei Löcher im linken Ohr. Man hat mich gebissen. Eine Mithündin war das. Wir waren über Silvester abhängen – so drückt sich mein kleiner Mensch aus, wenn er ausruhen/erholen meint, chillen nennt er das auch – also wir haben abgehängt. Das hört sich ja noch blöder an. Jedenfalls haben wir uns ein paar Tage ausgeruht, weg vom Silvesterrummel. Ich nahm kurz vor Silvester meinen Menschen der so gut riecht mit auf einen kleinen Ausflug. Unterwegs kam uns eine Golden-Retriever-Frau mittleren Alters entgegen. Mit ihren Menschen hintendran. Grundsätzlich habe ich Respekt vor meinen Artgenossen und bleibe auf Abstand. Jene Dame aber blickte fröhlich aus den Augen, wedelte mit dem Schwanze und kam unbeschwert auf uns zu, ihre Menschen im Schlepptau. Wir stupsten also zur Begrüßung unsere Nasen aneinander, wie sich das unter zivilisierten Artgenossen gehört – und dann, ohne Ansage oder Warnung, schnappt diese unzivilisierte Zicke zu.


Ich habe ja eine superschnelle Reaktion. Wenn ich aber nicht zurückgezuckt wäre und mein Mensch der so gut riecht ausnahmsweise mal schnell reagiert und mich am Halsband zurückgerissen hätte, wäre meine kleine süße Schnauze in den Fängen dieses gewalttätigen Untiers verschwunden gewesen. Trotzdem hat sie, das Biest, mich noch am Ohr erwischt. Echt feige, die war bald dreimal so groß wie ich. Mit ‘ner Riesenschnauze. „Das hat sie noch nie getan. Sie ist sonst doch immer so lieb!“ Solche Sätze kenne ich. Deren Menschen taten bald so als hätte ich schuld gehabt. So ein Raubtier gehört an die kurze Leine. Wir jedenfalls sofort nach Hause. Und da haben meine Menschen ein Riesen-Trara inszeniert. Naja, gehört sich auch so wenn die „Chefin“ verletzt ist. Mein Mensch hat gleich mein Ohr abgewaschen, Pflaster zugeschnitten und mir aufs Ohr geklebt. Dabei sprang mein Mensch der so gut riecht wie von der Tarantella gebissen, aufgeregt mit dem Wischlappen um uns rum. Es hat nämlich ganz schön geblutet. Das Ohr nicht der Wischlappen. Natürlich habe ich auch ein paar Mal den Kopf geschüttelt. Das dabei Wand, Boden und Möbel mit Blutstropfen übersät wurden – kann ich doch nichts für. „Halt deinen Kopf endlich mal still und stell dich nicht so an, ist doch nur ein ganz kleines Loch!“ ätzte mein Mensch. Ha, erstens waren es zwei Löcher und zweitens möchte ich den mal sehen, wenn ich ihm mal so mir nichts dir nichts, mit meinem Eckzahn ein Loch ins Ohr knipse. Der würde schreiend einbeinig durch die Wohnung hüpfen und hihi, mein Mensch der so gut riecht mit’m Wischlappen nebenher. Ich habe aber keinen Laut von mir gegeben. Schließlich bin ich kein Weichei. Inzwischen ist alles gut verkrustet, nicht entzündet und ich merke eigentlich nix. Natürlich gebe ich ein wenig die leidende Kreatur. Menschliche Zuwendung und Aufmerksamkeit sind dann wesentlich ausgeprägter. Von der lebensmitteltechnischer Versorgung gar nicht zu reden. Also, halten Sie liebe Leser, immer ein bisschen Abstand mehr zu ihrem Gegenüber, damit der Ihnen nicht ins Ohr beißt, sorgen Sie für genügend Pflaster im Haus und nicht traurig sein, der Winter kommt auch noch zu Ihnen

Ihre Bella

Aktuell sind 71 Gäste und keine Mitglieder online

Die nächste Ausgabe wird online gestellt am:

03.02.2018 - 00:01 Uhr

Noch

 

Marktplatz

Online-Kleinanzeigen-

markt