Der freche Monatsanzeiger mit Informationen, Unterhaltung, Tipps, Trends,
Terminen und Inserationen aus Stadt und Land Hildesheim

31134 Hildesheim • Telefon: 0 51 21/2 04 07 33 • E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Online-Umfrage zum Thema „Handy-Parken“ ist zweifelhaft

HandyparkenBundesweit bieten bereits etliche Städte (in Niedersachsen zum Beispiel Hannover, Wolfsburg, Celle und Osnabrück) sog. „Handy-Parksysteme“ an. Der Vorteil für den Nutzer: Er kann per Mobiltelefon die Parkgebühr bargeldlos entrichten, ohne einen Parkscheinautomaten bedienen zu müssen. Weitere Vorteile sind die minutengenaue Abrechnung – der Parkende muss sich nicht bereits zu Parkbeginn auf die Parkzeit festlegen – und der Wegfall des Vorhaltens von abgezähltem Kleingeld. Selbstverständlich würde bei Einführung des „Handy-Parkens“ weiterhin die Möglichkeit bestehen, ein Parkticket am Automaten zu lösen.


Nachteilig können steigender Überwachungsaufwand des Stadtordnungsdienstes – dieser müsste bei jedem parkenden Fahrzeug, bei dem kein Parkschein sichtbar hinterlegt ist, prüfen, ob per Handy ein Parkvorgang gestartet wurde – und ggf. höhere Parkkosten für Nutzer des „Handy-Parkens aufgrund der Mobilfunkgebühren sein. Wie funktioniert „Handy-Parken“? Die Kunden wählen eine anbieterabhängige Rufnummer (Festnetz- oder kostenfreie Rufnummer) und geben die sechsstellige Nummer des jeweiligen Parkplatzes an. Diese ist auf einem Aufkleber, der am Parkscheingeber angebracht ist, zu finden. Nach Ende des Parkvorgangs muss diese Rufnummer erneut gewählt werden. Parken per SMS funktioniert ähnlich. Hierbei muss ein Zahlencode (bestehend aus Parkplatznummer und Kfz-Kennzeichen) an eine Rufnummer gesandt werden. Die Kunden können einen festen Zeitraum buchen, für den die Parkgebühren fällig werden. Dieser kann allerdings per SMS verlängert werden. Vor Ablauf der Parkzeit wird vom Anbieter (kostenpflichtig) eine Erinnerung per SMS versandt. In ihre Entscheidungsfindung zu dieser Serviceleistung, die bereits von Bürgerinnen und Bürgern nachgefragt wird, möchte die Stadtverwaltung die Meinung der Hildesheimer Bevölkerung einfließen lassen: Ab sofort ist unter www.hildesheim.de/handyparken eine Umfrage geschaltet. Bis 21. November können Internetnutzer zwischen den Antwortmöglichkeiten „Toller Service – die Einführung des Handy-Parkens würde ich sehr begrüßen!“ „Handy-Parken? – Das brauchen wir in Hildesheim nicht!“ „Das ist mir egal.“ wählen. Parallel kann in einem Bürgerforum dazu diskutiert werden. Um Mehrfachbeteiligungen weitgehend auszuschließen, werden die IP-Adressen der Teilnehmer gespeichert.

Anmerkung: Diese Umfrage ist zu manipulieren. Die IP-Nummer der Teilnehmer wird zwar registriert und anhand dieser für eine weitere Abstimmung gesperrt – doch nur für einen Tag. Wenn also vielleicht eine Gruppe von Teilnehmern Interesse daran hat, den Ausgang der Umfrage in Ihrem Sinne zu beeinflussen, kann jeden Tag erneut abgestimmt werden. Insoweit kann diese Umfrage wirklich nur bedingt ein Stimmungsbild wiedergeben.

Kommentar hinzufügen

Kommentare

  • Keine Kommentare vorhanden

Aktuell sind 54 Gäste und keine Mitglieder online

Die nächste Ausgabe wird online gestellt am:

03.02.2018 - 00:01 Uhr

Noch

 

Marktplatz

Online-Kleinanzeigen-

markt