Der freche Monatsanzeiger mit Informationen, Unterhaltung, Tipps, Trends,
Terminen und Inserationen aus Stadt und Land Hildesheim

31134 Hildesheim • Telefon: 0 51 21/2 04 07 33 • E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

„Wir fahren weg, sagen die Eltern. Wir bleiben hier, sagen die Kinder“

Das erzählt Liedermacher und Kinderbuch-Autor Wolfram Eicke bei seinem Auftritt im Rahmen der Kinder- und Jugendbuchwoche im Kinder- und Jugendzentrum Ochtersum. Dass Eltern oft etwas anderes als Kinder wollen, kennen alle. Und so zieht Eicke schon mit dem ersten Lied sein junges Publikum, Kinder zwischen 3 und 13 Jahren, in seinen Bann. Die Kinder verstehen auf Anhieb, dass er einen Vers aus Sicht der Eltern vorsingt, auf den sie ihm einen musikalischen Wider-spruch bieten sollen.

Für ein weiteres Lied, „Einfach nur so“, fragt der gelernte Journalist und frühere Radio-Moderator aus Lübeck: „Stellt euch vor, ihr dürft einmal machen, was ihr wollt. Was würdet ihr tun?“ Egal, ob die Antwort lautet, „Batman spielen und sich als Rächer fühlen“ oder „in der Nase popeln“ – Eicke reimt für alle Kinderwünsche blitzschnell lustige Liedertexte und schließt sie mit dem Refrain ab „einfach nur so“. Dabei hält es viele Kinder vor Lachen nicht mehr auf ihren Stühlen. Auch dem Künstler ist der Spaß anzusehen, den er bei seinem knapp 90-minütigen Mitmach-Programm hat. Eicke liest sein Bilderbuch „Der Pflaumenmusfänger“ vor, bei dem es um eine Kettenreaktion von Missgeschicken geht. Anschließend macht er den Kindern Mut, sich nicht so oft über Missgeschicke oder drohende Gefahren zu sorgen. „Das macht doch keinen Spaß“, sagt er. Anschließend nimmt er wieder seine Gitarre und singt: „Wo kommt der Dreck unter den Fingernägeln her?“

Kommentar hinzufügen

Kommentare

  • Keine Kommentare vorhanden

Aktuell sind 79 Gäste und keine Mitglieder online

Die nächste Ausgabe wird online gestellt am:

03.02.2018 - 00:01 Uhr

Noch

 

Marktplatz

Online-Kleinanzeigen-

markt