Der freche Monatsanzeiger mit Informationen, Unterhaltung, Tipps, Trends,
Terminen und Inserationen aus Stadt und Land Hildesheim

31134 Hildesheim • Telefon: 0 51 21/2 04 07 33 • E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hildesheim

Manchmal können Urlauber die Sache aber auch aussitzen

Ab einer Grenze von 70 Euro können EU-Bußgelder und Geldstrafen in Deutschland eingetrieben werden. Vor allem die Niederländer machen davon Gebrauch. Nur Griechenland, Irland und Italien haben den entsprechenden Rahmenbeschluss der Europäischen Union nicht umgesetzt und können deshalb ihr Geld woanders nicht eintreiben. Unabhängig davon, ob das Bußgeld für das Verkehrsdelikt im Ausland in Deutschland vollstreckbar ist oder nicht: In manchen Fällen ist es besser, freiwillig zu zahlen. Manchmal können Urlauber die Sache aber auch aussitzen, berichtet die August-Ausgabe der Zeitschrift Finanztest. Die 70-Euro-Grenze ist schnell erreicht: Erwischt die Polizei einen Autofahrer mit Handy am Steuer, zahlt er in Deutschland 60 Euro, in Frankreich ab 135 Euro, in Spanien ab 200 Euro und in den Niederlanden 230 Euro.

Neuwahlen bestätigen die Amtsinhaber

Wenn es nach den Mitgliedern der Junggesellen-Kompanie von 1831 Hildesheim geht, dann soll spätestens im Jahr 2017 wieder ein traditionelles Schützen- oder Volksfest in Hildesheim stattfinden. Auf Vorschlag von Gerhard „Wurzel“ Niemann soll der Vorstand der Kompanie unabhängig vom bisherigen Stadtfest nunmehr die Initiative dazu ergreifen. Diese Empfehlung gaben die Mitglieder dem Vorstand in der Haupt-versammlung mit auf dem Weg.


„Wir fluten jetzt“, meldet Oberstleutnant Harald Jäger

Der Rest wurde Geschichte

In der Nacht vom 09. November 1989 wird in Deutschland Geschichte geschrieben. Am Berliner Ost-Grenzübergang Bornholmerstraße versammeln sich Tausende DDR Bürger und wollen in den Westen reisen. Der Druck wird schließlich so groß, dass Oberstleutnant Harald Jäger eigenmächtig beschließt, den Schlagbaum zu öffnen. Ab jetzt sind die Massen nicht mehr aufzuhalten - ein besonderer Moment für die Geschichte Deutschlands. Das Bild dieser Nacht ging um die Welt. In der aktuellen Kodak-Moment-Kampagne werden Konsumenten aufgefordert, ihre eigenen besonderen Bilder mit anderen auf www.kodakmoments.de zu teilen.

 „Urlaub bei Markus“ vom 4. bis 8 . August mit Ausflügen und Grillabend

Hildesheim. Die Markus-Gemeinde lädt auch in diesem Sommer zu einer Freizeit vor der eigenen Haustür ein: Vom 4. bis 8. August gibt es „bei Markus“ viel Anregendes in Gemeinschaft zu erleben, schlafen kann man aber im eigenen Bett. Am Montagnachmittag geht es mit Kaffee und Kuchen los. Das Programm wird vorgestellt und es können noch Fragen zur Woche geklärt werden. Anschließend gibt es den Film „Die Herbstzeitlosen“ zur Einstimmung in die Urlaubswoche. Von Dienstag bis Freitag startet jeder Morgen um 10 Uhr mit einer Andacht in der Kirche, dann folgt ein Bewegungsangebot. Ab 11 Uhr runden Gesang, Gedächtnistraining , ein Vortrag oder ein Schnupperkurs in Klangmassage den Vormittag ab. Mittags um 12 Uhr sind alle zum „Ma(h)l bei Markus“.

Trotz „nasser“ Eröffnung, Weinliebhaber kommen voll auf ihre Kosten

Die Stimmungs-Band „Sounders“ spielte fast ohne Zuhörer. Erst als Karl-Heinz Krüger von der Event GmbH , mit Oberbürgermeister Dr. Ingo Meyer, Weinkönigin Doreen Schulz und Mirco Weiß, Mitglied des Hildesheimer Wein-Konventes, im Gefolge, die Bühne erklomm, fanden sich einige Besucher ein. Regenjacken und Schirme bestimmten das Bild.

Aktuell sind 49 Gäste und keine Mitglieder online

Die nächste Ausgabe wird online gestellt am:

25.11.2017 - 00:01 Uhr

Noch

 

Marktplatz

Online-Kleinanzeigen-

markt