Der freche Monatsanzeiger mit Informationen, Unterhaltung, Tipps, Trends,
Terminen und Inserationen aus Stadt und Land Hildesheim

31134 Hildesheim • Telefon: 0 51 21/2 04 07 33 • E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hauptbeiträge

Tag der offenen Tür am Samstag, 20.09.2014 ab 10 Uhr

Das 20-jährigen Bestehen des Zweckverbandes Abfallwirtschaft Hildesheim (ZAH) und der Feuerwehrtechnischen Zentrale (FTZ), wird am Samstag, 20.09.2014 ab 10 Uhr auf dem Gelände an der Bahnhofsallee 36/38, Bad Salzdetfurth, OT Groß Düngen gefeiert.

Von 10.00  bis 18.00 Uhr, passend zum Weltkindertag 2014, können sich Groß und Klein auf ein tolles Kinderfest mit vielen Preisen freuen. Alle Kinder sind mit ihren Familien und Großeltern herzlich dazu eingeladen.


Besonderes Interesse für Fachvorträge

Der Hildesheimer Lungentag ist erfolgreich gestartet. Rund 200 Besucher kamen in das St. Bernward Krankenhaus, um sich über verschiedene Lungenerkrankungen sowie Hilfsangebote für Lungenpatienten und Angehörige zu informieren. Vor allem die Fachvorträge der Chefärzte Dr. Andreas Simon (Thoraxchirurgie) und Dr. Jürgen Heck (Pneumologie) und die anschließenden Fragerunden lockten viele Interessierte. Auf der Ambulanz-Ebene standen zahlreiche Lungenfachärzte und Selbsthilfegruppen, die Andreas-Apotheke, das Sanitätshaus Meyer, der Friseur- und Perückensalon Mann sowie der Hospizverein Hildesheim und Umgebung an Infoständen für Gespräche und Fragen zur Verfügung. Warteschlangen bildeten sich vor der Messung der Lungenfunktion. Besonders fasziniert waren viele Besucher von der Demonstration einer Bronchoskopie, die Dr. Jörg Ziebell, Oberarzt in der Pneumologie, an einem lebensechten Modell ausführte. Die Chefärzte Dr. Simon und Dr. Heck waren am Ende der Veranstaltung mehr als zufrieden.

Lauter werdende Kritik am Umzug der Polizei-Leitstelle

von Hildesheim nach Hameln

Der Vorsitzende des Kreistags-Ausschusses „Sicherheit und Ordnung“, Klaus Veuskens (CDU) teilt die lauter werdende Kritik am Umzug der Polizei-Leitstelle aus der Hildesheimer Schützenallee nach Hameln. Veuskens: „Der Ausschuss hat sich erst vor kurzem persönlich beim Besuch der Polizei-Inspektion Hildesheim ein Bild von der Leistungsfähigkeit der Hildesheimer Leitstelle machen können. Die Argumentation der Polizei-Gewerkschaft (GdP) kann die CDU-Fraktion sehr gut nachvollziehen. Jeder Bürger, der schon einmal mit Call-Centern zu tun hatte, weiß wie anonym und unpersönlich diese Einrichtungen sind. Es ist schon bemerkenswert, dass nach über zehn Jahren „Vorarbeiten“ noch immer kein konkretes Ergebnis vorliegt.

Aktuell sind 66 Gäste und keine Mitglieder online

Die nächste Ausgabe wird online gestellt am:

03.02.2018 - 00:01 Uhr

Noch

 

Marktplatz

Online-Kleinanzeigen-

markt