Der freche Monatsanzeiger mit Informationen, Unterhaltung, Tipps, Trends,
Terminen und Inserationen aus Stadt und Land Hildesheim

31134 Hildesheim • Telefon: 0 51 21/2 04 07 33 • E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bischof Heinrich Maria Janssen hätte seine helle Freude gehabt

Sie sind schon richtig rumgekommen, die ehemaligen Messdiener von Bischof Heinrich-Maria Janssen. Anlässlich der 30. Wiederkehr ihres Treffens, besuchten die ehemaligen Bischofsmessdiener im Jahr 2013 sogar Papst Benedikt in Rom. In diesem Jahr fand also die 32. Zusammenkunft statt. Und diesmal in Hildesheim. Der gastgebende ehemalige Ministrant, Martin Steinwede, ehemaliger Oberstudienrat an der Walter-Gropiusschule, sorgte mit Unterstützung seiner Ehefrau für Übernachtungsmöglichkeiten, Essen und Trinken und den Programm-Ablauf. Zu dem generell auch Besichtigungen der örtlichen Sehenswürdigkeiten gehören. In Hildesheim waren das natürlich die Weltkulturerben Michaeliskirche und Mariendorm mit ihren Kunstschätzen.


Nicht nur Bildungshunger

Aber auch Kleinode wie St. Mauritius oder ein malerischer Spaziergang im Magdalenengarten standen an. Zum Pflichtprogramm gehörte natürlich der Marktplatz, nicht nur der historischen Anmutung wegen, sondern auch der zahlreichen Cafes und Eisdielen in der Nähe. Denn bei allem Bildungshunder, ist die Gruppe kulinarischen Genüssen, gern maßvoll begleitet von geistigen Geränken, auch zugetan.

Die ehemaligen Messdiener des Bischofs Heinrich Maria Jansen und ihre Familien finden nun schon seit 1982 alljährlich zusammen. Diese Treffen, entwickelten sich mit der Zeit zu richtigen Familienfesten, mit bis zu 30 Teinehmern und Teilnehmerinnen samt Kindern. Ob in Hildesheim, Osnabrück oder in Sögel (Emsland). Es stehen meistens Themen zu kirchlichen, kulturellen, politischen oder familiären Ereignissen und Entwicklungen an. In Osnabrück schlenderte man nicht nur durch die Fußgängerzone, auch das historische Rathaus und der Dom gehörten zu den Stationen dieses Treffens. In Sögel (Emsland) waren die Ziele Clemenswerth, diverse Windkraftanlagen und natürlich die Meyer-Werft. Zu Lebzeiten erhielt Heinrich Maria Janssen (geb. 28. Dezember 1907 in Rindern bei Kleve; † 7. Oktober 1988 in Hildesheim), der vom 3. Februar 1957 bis 28. Dezember 1982 Bischof von Hildesheim war, regelmäßig einen postalischen Gruß von diesen Begegnungen, die er immer freudig kommentierte.

Seitdem die Kinder selbstständig geworden sind, besuchten die Ehemaligen mit ihren Frauen auch verschiedene Bischofsstädte. Sie waren neben Rom und Hildesheim, schon in Limburg, Erfurth und Prag unterwegs. Für 2016 ist eine Fahrt nach Krakau in der Planung.

Kommentar hinzufügen

Kommentare

  • Keine Kommentare vorhanden

Aktuell sind 7 Gäste und keine Mitglieder online

Die nächste Ausgabe wird online gestellt am:

21.10.2017 - 00:01 Uhr

Noch

 

Marktplatz

Online-Kleinanzeigen-

markt